MARCUS KLOSSEK ELECTRIC TRIO

Marcus Klossek -git, comp
w/ Roland Fidezius -bass & Philipp Bernhardt -drums

Eine Fender Telecaster, Kontrabass und Schlagzeug; mehr braucht es nicht um die brandneuen
Songs von Marcus Klossek zum Klingen zu bringen !

Dank der vielschichtigen Eigenkompositionen des Bandleaders und der Virtuosität der
3 Musiker entsteht eine völlig abwechslungsreiche Musik, die trotzdem tief in der Tradition
des Jazz verwurzelt ist.

Die Kraft von “Swirl”, die Leichtigkeit von “Polymer Beach”, der Swing von “Miss Tahiti Never Lies”
oder das extrem druckvolle “All Along My Razor Edge”: der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

Ralf Dombrowski, Jazzthing 111:
“…Vitalitätsstatement. Fazit: Diese Musik gehört auf die Bühne…”

Martin Laurentius, Jazzthing 96:
“Im Jazz gibt es die Forderung, auf und mit dem Instrument müsse man Geschichten erzählen.
Einer der dies verinnerlicht hat ist der in Berlin lebende Gitarrist Marcus Klossek.”

Carina Prange, Jazzdimensions:
“Hier ist unglaublich viel Freude und Phantasie mit im Spiel
– das ist Jazz in verschiedensten Facetten!”

 

NEW ALBUM OUT NOW:                                                    ALSO AVAILABLE:

Marcus Klossek Swirlin' Times

 

 

Es gibt mannigfaltige Möglichkeiten Geschichten zu erzählen.

Von Mund zu Mund, deklamiert und gesungen, das geschriebene Wort, in Stein gemeißelt, fein gezeichnet mit Federkiel und Tusche, von Künstlerhand vielfarbig auf Leinwand geworfen…

Marcus Klossek greift zu seiner Gitarre – und wir lauschen gebannt den Rhythmen und Melodien, die er und sein Electric Trio (Roland Fidezius – bass, Philipp Bernhardt – drums) erzählerisch vor uns entwickeln.

Gleich Kapiteln eines Romans oder Strophen komplexer Lyrik schafft es der Komponist und Gitarrist Marcus Klossek mit seinen Stücken ein intensiv und plastisch empfundenes Handlungsgefüge vor unserem inneren Auge entstehen zu lassen.

Wie von leichter Hand hin skizziert entstehen Tongebilde von berückender Dichte, kraftvoll wie in „Into The Storm“, unbändig swingend wie „Overground“ und voll subtiler Spannung wie bei
„On Your Way“.

Ganz zum Schluss widmet er dann noch der unvergessenen H. Knef ein Gitarren-Solo: „Ich bin zu müde…“ In den 60ern von Charly Niessen geschrieben und von der Künstlerin mit Text versehen, kann es quasi als deutscher Jazzstandard gelten – und bietet auf „Now & Again“ den perfekten Abschluss.

„Ich muss niemandem demonstrieren oder gar beweisen, dass ich Gitarre spielen kann“, so Marcus Klossek über die Intention seiner Kompositionen und zu seinem Spiel, und weiter: „Bereits seit zwanzig Jahren schreibe ich Stücke und es ist mir von jeher wichtig, dass man zuerst die Geschichten darin hört und erst dann die Gitarre…“

Der dort so bescheiden tief stapelt, tourt seit seinem Musikstudium an der Hochschule der Künste in Amsterdam durch unzählige Clubs und auf Festivals, ist langjähriger Dozent für Gitarre und Ensemble in Berlin – und ganz nebenbei macht sein virtuoses Gitarrenspiel ihn zu einem der meistbeschäftigten Musikern der deutschen Szene…

Die wirklich guten Geschichten sind eben nicht immer schrill, laut und knallbunt um sich in unseren Herzen fest zu setzen…

 

Marcus Klossek – Trio électrique

Une Fender, une basse, une batterie : il n’en faut pas davantage au guitariste
Marcus Klossek pour que son nouvel opus Swirlin’ Times,
remarquable par la subtilité de ses enchâssements
émotionnels et rythmiques, résonne avec force et classe.

La virtuosité des trois musiciens et la richesse des compositions virevoltantes de Klossek nous entraînent, morceau après morceau, sur le terrain de l’éclectisme, en prenant soin de ne jamais s’éloigner de la pure tradition du jazz.

De la puissance rock de Swirl, à la légèreté mélancolique de Polymer Beach,
en passant par le swing ondulant de Miss Tahiti Never Lies,
jusqu’à la percutante vitalité de All Along My Razor-Edge :
la fertilité créatrice de Marcus Klossek ne connaît décidément aucune limite!

 

Marcus Klossek Electric Trio

A Telecaster, bass and drums is all that is needed to bring the
brand new songs of guitarist Marcus Klossek to sound!

Thanks tot he bandleader’s multi faced own compositions
and the virtuosity of those 3 musicians a creation of entirely varied
music emerged, which is still deeply rooted in the jazz tradition.

The power of „Swirl“, the lightness of „Polymer Beach“, the swing of „Miss Tahiti
Never Lies“ or the extremely punchy „All Along My Razor-Edge“:
their diversity knows no bounds!

Comments are closed.